Auslandsaufenthalte

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu Auslandsaufenthalten in englisch- und französischsprachigen Ländern.

Auslandsaufenthalte in englischsprachigen Ländern

Schon seit vielen Jahren nehmen zahlreiche Schüler des Ludwigsgymnasiums an verschiedenen Austauschprogrammen in englisch- und französischsprachigen Ländern teil. Ihr Aufenthalt erstreckt sich über einen Zeitraum von wenigen Wochen bis hin zu einem ganzen Schuljahr, wovon einige auf Gegenseitigkeit beruhen. Auch wenn der Austausch oft mit erheblichen Kosten sowie Unterrichtsversäumnissen verbunden ist, stellt der Auslandsaufenthalt nach einhelliger Meinung von Schülern und Lehrern eine unvergleichliche Erfahrung dar.

Aktuelles Informationsmaterial steht hier zum Download bereit und liegt auf dem Tisch beim schwarzen Brett aus.

 

Ansprechpartner:

Frau Piendl (Mo, 11.40 - 12.25 Uhr oder nach Vereinbarung)

 

Jeweils zu Beginn des Schuljahres findet eine Informationsveranstaltung zum Thema Auslandsaufenthalte statt, in der Schüler von ihren Erfahrungen im Ausland berichten.

"Mein Austauschjahr war eines der besten Jahre meines Lebens und hat mich persönlich sehr geprägt.
Ich bin über mich hinausgewachsen, habe Dinge gemacht, die ich nie von mir erwartet hätte. Jede Erfahrung, die ich gemacht habe, und jeden Menschen, den ich getroffen habe, werde ich niemals vergessen.
Eine einmalige Chance, in der ich vor allem mich selbst und meine Möglichkeiten kennengelernt habe. Außerdem ist mein Englisch ziemlich gut."
Josephine Musil-Gutsch, 10 Monate 2008/09, Seattle, USA

"Eine tolle Erfahrung, die einen nicht nur sprachlich, sondern auch menschlich prägt.
Besonders interessant war es, eine neue Kultur kennenzulernen."
Thomas Niggl

"Eine wunderbare Möglichkeit, einen neue Kultur, Menschen mitsamt deren vielleicht neuen und ungewohnten Denkweisen und Gewohnheiten kennenzulernen und ein Teil davon zu werden."
Lisa Stigler

"Eine aufregende Zeit, in der man neue Lebensweisen kennenlernt, in der Schule auf völlig neue Unterrichtsformen trifft und die einmalige Chance bekommt, in einem anderen Land und einer fremden Umgebung zu leben."
Nicola Jänsch