Das Ludwigsgymnasium

Das Schulgebäude

Licht, Luft und Aussicht

Schulhauseingang neuDas Ludwigsgymnasium ist ein bedeutendes Beispiel der Nachkriegsmoderne in München. Die Anlage wurde  aufgrund eines 1956 durchgeführten Wettbewerbs nach Plänen der ersten Preisträger Fred Angerer und Adolf Schnierle erbaut. Sie liegt östlich der Fürstenrieder Straße inmitten des Neufriedenheimer Parks.bild 2

Unser Schulgebäude ist Lebensraum und Visitenkarte zugleich. Prägendes Element dieser Architektur im Grünen ist das lebendige Zusammenspiel der verschiedenen Naturmaterialien Klinker, Holz und Sichtbeton. Der quadratische Baukörper mit Atrium im Zentrum geht auf die Idee des antiken Hofhauses zurück. Alle notwendigen Erschließungsflure gewähren den Blick durch große Glasflächen hin zum zentralen Hof unter freiem Himmel. Innen- und Außenraum sind im Atrium geschickt miteinander vernetzt und erzeugen so ein mediterranes Raumgefühl - ideale Voraussetzungen für einen erfolgreichen Schulbetrieb.

Hier können Sie lesen, was der Architekt Prof. Fred Angerer zum Bau des Ludwigsgymnasiums und der Ludwigoberrealschule, heute Erasmus-Grasser-Gymnasium, in seinem Werkbuch notierte.